PROINCOR

EN DE AT PL CZ HU IT SL

ÜBER PROINCOR

Über PROINCOR

Nach der Erweiterung der Europäischen Union stehen die EU-Mitgliedsstaaten vor der Herausforderung, den Ostsee-Adria-Entwicklungskorridor in Übereinstimmung mit der Lissabonstrategie zu einer wissensbasierten Wirtschaftsregion zu entwickeln. Am Projekt PROINCOR beteiligen sich zehn Regionen aus den sieben EU-Mitgliedsstaaten Deutschland, Polen, Tschechien, Ungarn, Italien, Slowenien und Österreich. PROINCOR verfolgt konkret das Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in diesen Ländern durch die Verbesserung ihrer Innovationsleistung zu erhöhen. Nach wie vor gibt es ein beachtliches Gefälle von West nach Ost bezüglich relevanter wirtschaftlicher Indikatoren. PROINCOR will dazu beitragen, diese Ungleichheiten zwischen östlichen und westlichen Regionen entlang des ehemaligen „Eisernen Vorhangs“ zu minimieren.

Die PROINCOR Projektpartner werden ihre Beratungsdienstleistungen Unternehmen mit konkreten Innovationsbedürfnissen anbieten. Dabei soll sowohl das verarbeitende Gewerbe als auch der industrielle Dienstleistungssektor einbezogen werden. Am Anfang steht eine Analyse der gegenwärtigen Innovationsleistung des Unternehmens durch qualifizierte Innovationsberater. Die Innovationsberater verwenden dafür einen im Rahmen des Projektes entwickelten methodischen Ansatz. Zu diesem Zweck wird den Innovationsberatern ein detaillierter Leitfaden zur Verfügung gestellt. Die Beratung erfolgt kostenfrei. Mit Hilfe der Innovationsberatung werden Stärken und Schwächen des Innovationsmanagements im Unternehmen ermittelt. Innovationsberater und Geschäftsführung entwickeln im Ergebnis der Beratung einen Aktionsplan zur Verbesserung der Innovationsleistung. In Abhängigkeit vom konkreten Bedarf der auditierten Unternehmen werden weitere Partner des regionalen Innovationssystems, z. B. aus den Bereichen Forschung und Technologietransfer, in die Initiierung und Umsetzung von Innovationsprojekten einbezogen. Dabei kann es sich um Produkt- und Prozessentwicklungsprojekte sowie Schulungs- und Trainingsmaßnahmen auf dem Gebiet des Innovationsmanagements handeln.

Die Innovationsberater werden anhand des projektspezifischen Leitfadens in die Methodik eingewiesen. Zu Beginn des Projektes erfolgt eine Einweisung der Projektpartner auf europäischer Ebene. Danach erfolgen regionale Schulungen weiterer Innovationsberater durch die Projektpartner. Die Projektpartner bauen ein internetbasiertes Monitoring-System auf, um die transnationale Kommunikation und Zusammenarbeit zu sichern.

Alle 6 Monate trifft sich die Beratergruppe, um genutzte Methoden hinsichtlich der erzielten Resultate zu bewerten. Diese transnationale Zusammenarbeit ermöglicht einen grenzüberschreitenden Fluss von innovationsbezogenem Wissen und relevanten Informationen in den beteiligten Regionen Zentraleuropas. Nach der Innovationsprüfung analysiert ein externer Gutachter die Fallstudien gemeinsam mit der Beratergruppe. Neben den persönlichen Treffen wird ein internetbasiertes Monitoring-System die transnationale Kooperation und Kommunikation unterstützen. Der Innovationsprozess geschieht hauptsächlich auf Ebene der Interaktion zwischen Unternehmen und Institutionen auf lokaler und regionaler Ebene. PROINCOR wird jedoch ebenso alle verfügbaren Informationen über die Innovationsbedürfnisse und -möglichkeiten der KMU nutzen, um die anwendungsorientierte Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Akteuren und Unternehmen im gesamten Ostsee-Adria-Entwicklungskorridor zu unterstützen.

In diesem Sinne wird die Innovationsberatergruppe die Innovationsförderungssysteme aller zehn Regionen vernetzen, um allen Partnerregionen Zugang zu Hochtechnologien und Fachwissen zu liefern. In jeder beteiligten Region werden Beratergruppen die Nachhaltigkeit des Projektes sicherstellen. Der ergebnisorientierte Ansatz von PROINCOR wird für die Unternehmen durch verbessertes internes Innovationsmanagement, ausgebildete Manager und Angestellte und gestartete Produkt- und Prozessentwicklungsprozesse, vor allem in den Bereichen geplanter Investitionen und transnationaler Kooperation, spürbar gemacht. Die PROINCOR Partnerschaft sieht eine Fortführung der Zusammenarbeit der Innovationsberater auch nach dem Ende des Projektes vor. Die Wirkung von PROINCOR wird detailliert analysiert, um Verbesserungsvorschläge und Anregungen für die aktuelle Innovationsstrategie, insbesondere hinsichtlich der Innovationsunterstützung von KMU im Ostsee-Adria-Entwicklungskorridor, zu erarbeiten.

PROINCOR up to date

PROINCOR Newsletter

Der dritte PROINCOR Newsletter steht unter Downloads für Sie bereit.

Bericht über länderspezifische Innovationsinstrumente

Der Bericht über länderspezifische Innovationsinstrumente der PROINCOR Partner steht unter Downloads bereit.

PROINCOR ist INTERREG Schlüsselprojekt

Der Berliner Senat hat PROINCOR als Schlüsselprojekt für die Region Berlin/Brandenburg identifiziert. Von den 47 INTERREG IV B/C wurden 22 Projekte als besonders innovationsfördernd eingestuft. PROINCOR gehört zu den 10 besten in dieser Gruppe. Während des "Werkstattgespräch Internationalisierung" am 28.6.2011 wurden diese zehn Projekte vorgestellt.